BMEL unterstützt Forschung zu Holzbasierten Plattenwerkstoffen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt ab sofort Forschungsvorhaben zur Entwicklung holzbasierter Plattenwerkstoffe auf Span- und Faserbasis über das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe. Noch bis 31. März 2022 können hierzu bei der FNR Projektskizzen eingereicht werden.

Deutschland zählt mit einem Produktionsumfang von jährlich ca. 14 Millionen Kubikmetern zu den weltweit fünf größten Herstellerländern von Holzwerkstoffen. Klimawandel und Waldumbau führen zur Veränderung der verfügbaren Holzarten und ‑sortimente. Neben Klimaschutz und Digitalisierung zählen steigende Nachfrage, Preisdruck und veränderte Produktanforderungen zu den Herausforderungen der Holzindustrie.

Der jetzt veröffentlichte Förderaufruf zielt darauf ab, Lösungen für die aktuellen Herausforderungen der Holzwerkstoffindustrie zu entwickeln, die einen Mehrwert für die Industrie, den Verbraucher und den Klimaschutz generieren.

Projektskizzen können bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) unter: https://foerderportal.bund.de/easyonline/reflink.jsf?m=FNR-FPNR&b=FNR059&t=SKI eingereicht werden. Eine vorherige Kontaktaufnahme mit der FNR wird empfohlen. Die Einreichungsfrist für Projektskizzen endet am 31. März 2022.

Subscribe to our newsletter

Wie angekündigt, veranstaltet die natureplus-Kriterienkommission im Januar 2022 eine Anhörung zur beabsichtigten Änderung der RL5010 bezüglich...

[more]

Auf Initiative des BUND haben sich 14 Umwelt- und Sozialverbände, darunter auch der natureplus e.V., an die neue Bauministerin Klara Geywitz gewendet...

[more]

Im Rahmen der 18. Projektetage des BBSR stellte natureplus anderen Forschenden und Praxispartnern des BBSR sein aktuelles Forschungsprojekt...

[more]

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) setzt ab März 2022 ihre Veranstaltungsreihe „Auf Zukunftskurs: Öffentliches Bauen mit Holz“ mit...

[more]

 

ADVERTISMENT